Winzer, Wein & Jazz – das kultige Weintasting!

Am 5.3 um 19.00h gibt es etwas, auf das Sie sich freuen können. Ihnen wird ein Weintasting der besonderen Art nach Hause geliefert.

Vier hochwertige Weine (zwei Weiß- und zwei Rotweine) abgestimmt auf coole Jazzstücke – die Ihnen live vom Jazztrio The Hodges Mighty Trio – dargebracht werden. Alles gepaart mit dem Fachwissen von Sommelier und Winzer.

Dies zusammen für nur 73,95€ inkl. Wein, Jazz Trio, Moderation, Tasting, zzgl. Versand. 

Das einzige was Sie benötigen, sind Gläser, einen Onlineanschluss und Microsoft Teams. Einen Link erhalten Sie kurz vor dem Tasting von uns zugemailt. Dauer des Tastings….hängt von Ihnen ab:)

Und hier die Informationen zum Jazz Trio:

THE HODGES MIGHTY TRIO

Besetzung: Jürgen Bachmann – vocals, sax Andreas Blüml – guitar Hendrik Gosmann – bass

Das Trio

Hinter die Kulissen schauen, eine Quelle finden, die in ein substanzielles Arrangement sprudelt, Unerhörtes kreieren, das dem Publikum Freude und Ästhetik vermittelt. So kann die Intention des Trios in wenigen Worten beschrieben werden. Die Akteure und gereiften Musikerpersönlichkeiten haben sich gefunden um fern ab von ausgetretenen Standardpfaden dem Jazz wieder mit frischer Raffinesse und Ästhetik zu begegnen, mit viel Raum für neue Klangbilder und luftige Rhythmik und Harmoniegestaltung.

Kurzbiografien

Jürgen Bachmann – gehört zu den Vertretern der Melodiegestalter und des Passionsausdrucks, weniger Noten, die dafür ausdruckstark in eine Linie gebracht, wie Perlen an einer Kette, immer an der Empathie des Textes entlang, den Gesamtkontext im Blick. Seine Stimme ist für Tiefe und Wohlklang ausgelegt, sein Ton am Instrument ist gut gereift, charakterstark und gestaltungsfreudig wie seine Stimmführung.

Andreas Blüml – Der mit der Gitarre farbige Flächen, Hintergründe und Landschaften zeichnet. Keine Stimmung, die er nicht kennt und mit Leichtigkeit umzusetzen weiss, aber toujours im Verbund mit dem Ensemble. Die ihm eigene musikalische Persönlichkeit zeigt sich im Solo gestalterisch zielgerichtet, transparent tragend in den voicings und nie zu viel im Gesamtklang.

Hendrik Gosmann – Ein Grenzgänger zwischen Gestaltung und Struktur, immer augenzwinkernd der klaren, musikalischen Linie folgend, springt er von kreativem Input zum Fundament und prägt in bestem Sinne die Arrangements, nicht im Alleingang. Detailversessenheit liegt ihm, wenn sie einen sinnvollen Beitrag für den Ausdruck leistet, sonst nicht. Klangkompromisse gibt es keine.

 

Made with love by Qode Interactive

X