Blog: Unsere News auf einen Blick

Tempranillo. Wie viele habe ich getrunken, wie wenige haben mich so richtig überzeugt.

Oft zu plump. Keine Struktur. Zu dick aufgetragen. Zu parfümiert. Zu jung. Zu flach. Zu konzentriert. Zu...

Bis dieses coole Weingut Dominio Basconcillos aus dem Ribera del Duero mit seinen 50 Hektar 1000 Meter über dem Meeresspiegel, mir aufgezeigt hat, wie ein Tempranillo schmecken kann.

Angefangen bei ihrer Einstiegsdroge, dem Vina Magna mit 6 Monaten Barriqueausbau, bis hin zu meinem Liebling, dem Vina Magna Crianza, der lockere 14 Monate das Holz gesehen hat. 

Primitivo - die einen lieben diese Weine aus der Traube, die anderen kommen nicht so gut mit ihr zurecht.

Was hier allerdings Feines geboten wird, ist ein absoluter Hochgenuss: Denn dieser Elegia Primitivo Riserva stammt von über 50 Jahre alten Primitivoreben aus der DOC-Zone Primitivo di Manduria aus der "Stiefelhacke" von Italien, Apulien. Kurz und bündig: die Reben haben mein Alter, also müssen sie gut sein und einen grandiosen Wein hervorbringen!

Es gibt so manche Weine, die wollen einem einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen. Im positiven Sinne, versteht sich. Und wenn man bedenkt, das man als Sommelier so um die 1500 Weine im Jahr verkostet, ist es für einen Wein eigentlich eine schwere Aufgabe, dort besonders herauszuragen.

Aber der Escolma und der A Teixa vom Weingut Vina de Martin, dessen Besitzer Luis Anxo ist, sind solche Weine. 

Tags: 

Ganz richtig: Das ist ein Prachtück von einem Barolo aus dem Hause Claudio Alario. 

Er gehört zu den Traditionalisten im Piemont Gebiet und baut seine Barolos, Nebiolos und Dolcettos schön angenehm kräftig aus. So wie es sein soll.

Und bei diesem herrlichen, nicht vorhandenen Sommerwetter, gibt es einfach nichts besseres, als sich hiervon ein gutes Glas zu gönnen.

Den Dolcetto zum Beispiel schon für subventionierte 9,90€

Die Weingaleristen proudly presents: Gerhard Haug!

Gerhard Haug ist ein Künstler der guten alten Garde, hat bei Professor Bendixen an der HFBK in Hamburg Kunst studiert, um dann Deutschlandweit und internatial aktiv zu sein.

Farbenfroh, kreativ und teilweise surrealistisch, sind seine Werke eine wahre Lichtgestalt mit einer unglaublich positiven Ausstrahlung. 

Jetzt in Dänemark lebend, hat er sich dort ein Refugium geschaffen, wo er seine neuen, unglaublich interessanten Werke kreiert hat, die er jetzt bei uns ausstellt.

...wer so schlecht reimt, der muss einfach guten Wein machen;)

 Hannes Haiden - der Kultwinzer aus Österreich - und meine Person haben denn wieder einen Rotwein kreiert, so wie die Touristen die Hamburger sehen: trocken, vollmundig und etwas kantig.

Das Resultat kann sich im Hamburger Original sehen lassen, die ganze Geschichte dazu noch 9 Monate im Kastanienfass gereift.

Und jetzt denn wieder für alle Hamburg Fans und Rotweinliebhaber für lockere 9,90€ zu ergattern, so lange der Vorrat reicht....

 

 

Wenn der italienische Sommelierverband, insbesondere Sofia Biancolin ruft, dann kommt man gerne.

Wie auch in diesem Fall im Zuge der Sommelierausbildung, wo es nach Pescara geht, im schönen Abruzzo gelegen und die A.I.S. auch zu Hause ist.
Einziger Nachteil und der kleine Tod eines jeden Weinfachmannes....eine Hamburger Erkältung. Also mehr Nasevin und Aspirin +C als Montepulcano und Trebbiano?

Tags: 

Wenn der italienische Sommelierverband, insbesondere Sofia Biancolin ruft, dann kommt man gerne.

Wie auch in diesem Fall im Zuge der Sommelierausbildung, wo es nach Pescara geht, im schönen Abruzzo gelegen und die A.I.S. auch zu Hause ist.
Einziger Nachteil und der kleine Tod eines jeden Weinfachmannes....eine Hamburger Erkältung. Also mehr Nasevin und Aspirin +C als Montepulcano und Trebbiano?

Tags: 

...schon einmal Weisswein getrunken?

Glaubst aber auch nur Du....

Was Luis Anxo hier gezaubert hat, ist nicht nur irgend ein Wein, es ist DER WEIN. 

Begleitet von seiner sympathischen Frau Maria, kreiiert er hervorragende Weissweine. Man ist beeindruckt, es macht einen sprachlos, man ist überwätigt.

 Keine einfache Arbeit, die er dort auf den verteilten kleinen Parzellen in dieser unwirtlichen Natur machen muss. Aber das Resultat ist einfach atemberaubend.

Seiten